Mühlentag 2019 - Märchen und Mühlen - 01.06.2019

    Besuche am kommenden Auffahrts-Samstag, 1. Juni 2019 über 154 wassergetriebene historische Anlagen und tauche in die Arbeitswelten unserer Vorfahren ein - live.

    Verwunschene, idyllische und romantische Mühlenplätze laden an historischen Orten ein sich umzuschauen und den Tagesgewerken von Müllern, Sägern oder Ölerinnen und anderen Handwerkern über die Schultern zu schauen. Die Mühle - als Örtlichkeit oft abgeschieden oder alleine am Wasserlauf gelegen ist in vielen Geschichten zu erkennen. Oder die Müllersleute sind da in den Geschichten Protagonisten die oft eigenbrötlerisch am Werken sind oder die mit Maschinen, die von Zauberhand gelenkt werden, arbeiten. Sie werden dafür oft von der Gesellschaft gemieden, und erscheinen in vielen Geschichten, Sagen und Märchen in dieser Weise wieder. 

    In einigen Anlagen sind am Mühlentag Erzählerinnen und Erzähler unterwegs und berichten von Mühlen, Müllersleuten und unseren Kulturgut. Die Schweiz hat ein breites Erbe an Märchen. Lasse dich auf einen Besuch in einer historischen Mühle und lausche einer Geschichte. 

    Unter dem Patronat der Mutabor Stiftung finden in diversen Anlagen Märchenerzählungen statt. Beachte die entsprechenden Kennzeichnungen in der Broschüre.


Gedruckte Broschüre und Karte

    Du kannst den Version des gedruckten Führer gegen Einsendung eines adressierten und mit CHF 1.30 frankierten C5-Briefumschlages und für den Betrag von CHF 5.- bestellen. 

    Die Herausgabe übersteigt die finanziellen Mittel der VSM/ASAM und wird dank Zuwendungen unserer Sponsoren Bühler AG, Uzwil, ShakeHands Software Ltd, Trubschachen, VAM Schweizerischer Verein Arbeitswelt Müller/in, Zollikofen und Haller und Jenzer AG, Burgdorf ermöglicht.


Digitale Broschüre und Karte

    Du findest die Standorte der Anlagen, die Agenda und die Attraktionen am Mühlentag in der aktuellen Mühlentagsbroschüre. Plane deine eigene Tour. Finde digital in der Broschüre Details zum Tagesprogramm in der Anlage und nutze die digitalen Karte für deine Organisation. Mit der mobilen Version kannst Du einfach  die Karte auf mobilen Geräten nutzen. Nutze die Mühlenliste für einen Überblick. Mit einem Klick auf die Kantonsliste findest Du pro Kanton gruppiert die Anlagenorte. 

Broschuere-2019-Schweizer-Muehlentag (6.18 MB) Karte-2019-Schweizer-Muehlentag (925 KB)

Teilnehmende Anlagen

Photo

001 Museum Stoffels Säge-Mühle Hohenems, A

Eine weltweit einzigartige kulturgeschichtliche Dokumentation über 2000 Jahre Mühlentechnik.

Museumsführung mit Filmvorführung vom Korn zum Brot alle 1,5 Stunden in deutsch und je nach Bedarf auch in englisch.

Photo

002 Barzmühle Bad Zurzach, AG

Antrieb mit Elektromotor. Kraftübertragung mit Transmission. Unterschlächtiges Wasserrad

Mühle in Betrieb, Führung durch die Anlagen / Filmvorführung, Festwirtschaft geöffnet 11.00 – 18.00 Uhr.

Photo

003 Historische Sagi Menziken, AG

Wasserrad und Elektromotor, einfache Gattersäge.

Von 9.00 Uhr – 17.00 Uhr.


Photo

004 Mittlere Mühle, Schinznach-Dorf, AG

Oberschlächtiges Wasserrad und funktionsfähiges Mahlwerk, Walzenstuhl.

Führungen durch die Mühle, für Verpflegung ist gesorgt. Am Mühletag 10.00 – 17.00 Uhr, Sonntag, 2. Juni 14 – 17 Uhr, Freie Besichtigung. Mit Märchenerzählerin.

Photo

005 Mühle Seengen, AG

Mühle für Mehl und Futter mit Sammelstelle und Röllmühle.

9.00 – 15.00 Uhr. Mühle ist in Betrieb und frei zur Besichtigung. Verpflegung. Mit Märchenerzählerin.

Photo

006 Mühlerama Seon, AG

Getreidemühle. Das Wasserrad hat einen Durchmesser von 4,45 Metern und eine Breite von 1,9 Meter. Ölmühle. Die 100-jährige Ölmühle wurde aus der Mühle in Villnachern vor der Verschrottung bewahrt. Die Maschinen der Ölmühle sind speziell, weil die Nusskernen in einem «sonderlichen» Kollergang zermahlen werden. Dieser Melangeur aus einer ehemaligen Schokoladenfabrik ist in seiner Form und seinem Alter wohl einzigartig.

Ölertag. Das ganze Ensemble kann besichtigt werden.

Photo

007 Schlossmühle Hallwyl, Seengen, AG

Neu renoviertes Wasserrad; 3 Mahlgänge, eine Rölle, Sackanlage.

Gratiseintritt auf der Mühleinsel, Brotbacken für Kinder ab 11.30 Uhr, öffentliche Spezialführung zur Schlossmühle startet am 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Photo

008 Wyssebacher Sagi, Boswil, AG

Zweistelzige Einfachgattersäge, Antrieb durch oberschlächtiges Wasserrad aus Holz; 100-Mühle Seengen (Anlage Nr. 5) Wagenfräse mit Antrieb durch Francisturbine von 1924.

Ab 9.00 – 16.00 Uhr freie Besichtigung der Sagi, regelmässige Führungen und Sagi-Vorführungen während des Tages, Verpflegung in Sagi-Wirtschaft.


Photo

009 Hofersäge Appenzell, AI

Ehemalige Sägerei (bis 1973); seit 2001 Stromerzeugung Mittelschlächtiges Wasserrad aus Holz und Metall, Ø 5,5 m, 1,7 m breit, 56 Schaufeln, 12 U/min; Holzkammrad aus Eichen- und Hagebuchenholz Ø 3,0 m, 160 Zähne; Eisenritzel; Schwungrad aus Holz; Asynchrongenerator 15 kW; Wasserkanal mit 3 Wasserfallen.

Am Mühlentag sind Wasserrad und Kraftwerk in Betrieb. Bewirtung bei der Gelateria direkt neben dem Wasserrad.

Photo

010 Alte Mühle Dotzigen, BE

Getreidemühle, Kundenmühle bis 1965 mit zwei Mahlgängen und einem Röllgang; Fruchtputzerei 1. Stock; oberschlächtiges Wasserrad aus Metall 3,76 m und 30 Schaufeln; der Mühlekanal ist saniert und die Anlage wieder gängig gemacht.

Führungen durch die Anlage, Mahlen von Dinkel und Weizen, Apéro und Verpflegung im idyllischen Garten.

Photo

011 Alti Sagi Leissigen, BE

Zweistelzige Einfachgattersäge, Stammwinde, Wagen- und Pendelfräse angetrieben durch das Wasserrad oder durch historischen Petrolmotor (SLM Baujahr 1897, in Leissigen montiert ca. 1910) oder durch Elektromotor ca 1925. Alle Antriebe können untereinander kombiniert werden. Dickenhobel- maschine. Sägerei von 1841, ursprünglich von zwei Bächen gespiesen. 2006-2010 liebevoll restauriert durch den Verein Alti Sagi.

Geöffnet von 9.00 – 17.00 Uhr, Sägereidemonstrationen je nach Bedarf, Verpflegungsstand.

Photo

012 Bachgrabesagi, Unterlangenegg, BE

Sägerei, angetrieben über eine Transmission von einer Francisturbine, die um 1930 das Wasserrad ersetzt hat. Die Säge kann als Einfachgang für Stämme mit Durchmesser über 50 cm oder mit einem Vollgattereinsatz für dünnere Stämme betrieben werden. Die Anlage wurde um 1830 urtümlich gebaut und mit dem Wasser der Rotache betrieben.

Die Säge wird für Besucher in Betrieb gesetzt und kann besichtigt werden.



Photo

013 Ballenberg-Mühlen, Freilichtmuseum, Hofstetten bei Brienz, BE

Getreidestockmühle (horizontales Wasserrad), Getreidemühle (vertikales Wasserrad), wasserbetriebene Gattersäge, Knochenstampfe und Leinsamenstampfe.

Getreidemühlen, Säge und Knochenstampfe sind in Betrieb. Als Highlight des Jahres wird am Mühlentag die Leinsamenstampfe aus Medel GR in Betrieb genommen.



Photo

014 Dorfmuseum «Alte Mühle» Wilderswil, BE

Oberschlächtiges Wasserrad (ersetzt 2013), Ø 3,54; 0,5/0,45 m breit; 30 Kammern; 2 x 6 Holzspeichen; Sterne und Welle aus Guss / Stahl. Das durch das Wasserrad angetriebene Räderwerk (Rekonstruktion 1993) besteht aus einer Reibe (Reibstein auf Flachsbett) und einer Stampfe mit 2 Stösseln (zur Zerstampfung von Eichenrinde und Knochen) Das Wasserrad ist im Sommer immer in Betrieb. Das Räderwerk wird während den Museumsöffnungszeiten vorgeführt.

Besichtigung des Räderwerks und des Museums. Vernissage der aktuellen Wechselausstellung ab 14.00 Uhr.



Photo

015 Farbhaus Bauernhof-Bleiche, Rohrbach b. Huttwil, BE

Unterschlächtiges Wasserrad mit Kammrad, Transmission, 250-jährige Kollergangmühle und Futtermühle.

Besichtigung altes Stauwehr, Wasserrad, Mühlen, 400-jähriges Haus (alte Bleiche) und kleine Ausstellung alter Geräte. Bewirtung.



Photo

016 Flühlenmühle, Gümmenen, BE

Wasserrad oberschlächtig, Räderwerk und ein Mahlgang mit Sechskantsichter restauriert und funktionsfähig.

10.00 – 17.00 Uhr Schaumahlen, Führungen, Verkauf von Brot aus dem Ofenhaus und

Festwirtschaft mit feinen Spezialitäten aus dem Holzofen (Pizza, Kuchen).
Wir thematisieren am Mühlentag den sechsten und den letzten Streich von Max und Moritz (siehe letzte Seiten in der Broschüre).

Photo

017 Fondation de la scierie Paroz à Saicourt, BE

La scierie Paroz à Saicourt date de 1785 et est une des rares scierie à roue hydraulique de la région en état de marche. Depuis la Trame, un canal alimente, par dessus, une roue à augets. Celle-ci entraine une transmission située au niveau inférieur puis actionne le cadre de scie vertical à une lame. La scierie rénovée a été inaugurée en 2014.

Présentations, visites commentées et démonstration d sciage. Cantine avec restauration campagnarde, animation musicale. Horaires 9 h 30 – 17 h 00.

Photo

018 Grabenmühle Sigriswil, BE

Oberschlächtiges Wasserrad, Durchmesser 2,6 m, 0,7 Breite, 30 Kammern, Eiche Stahl, 7 U/min. Übersetzung 27x, Getriebe Ausgang 202U/min. Riemenscheibe Durchmesser 0,6 m. Asynchrongenerator 1030 U/min. Leistung 1200 W.

Besichtigung der Anlage, Wasserrad mit Stromerzeugung, Forellenzucht, Forellen, Hirsch- und Alpakazucht, Goldmine. Verkauf von fangfrischen und geräucherten Forellen. Imbiss im Beizli.

Photo

019 Historische Säge Schwarzwaldalp, BE

Zweistelzige Einfachgattersäge, wassergetriebene Hobelmaschine, oberschlächtiges Wasserrad Ø 3,40 m, 1,04/1,16 m breit; 30 Kammern zu je 55 l, Stahlachse, 2 x 6 Speichen, Holzgerinne auf Gerüst. Bei Sägebetrieb 18 – 20 U/min., max. 22 U/min. Erbaut 1896. Ulrich Thöni kauft 1900 das Areal mit der Säge und baut das Kurhaus. Das Kurhaus brannte 1943 ab. Die Stiftung «Pro Säge Schwarzwaldalp» hat die Säge 1999 / 2000 restauriert.

Mühle in Betrieb, Führungen und Vorführungen alter Techniken. Die Öffnung ist abhängig von der Schneesituation. Infotelefon: 033 971 35 15. Verpflegung und Unterkunft im Restaurant Schwarzwaldalp: www.schwarzwaldalp.ch.

Photo

020 Kulturmühle Lützelflüh, BE

Mühleeinrichtung inkl. funktionstüchtigem Mahlgang und mittelschlächtigem Wasserrad. Funktions- tüchtige Knochenstampfe mit unterschlächtigem Wasserrad. Repräsentatives Gebäude von 1821. Halbwalmdach mit Querfirst und drei Ründifronten. Ständer- und Fachwerkkonstruktion über 2-geschossigem Mauersockel.

Betrieb ab 11.00 Uhr. Festwirtschaft und Rahmenprogramm. Gastgeber der Wanderbank (www.wanderbank.ch und www.bankgeheimnisse.ch), Kinderprogramm, Pflanzenmarkt, musikalische Unterhaltung. Das Detailprogramm finden Sie auf unserer Homepage.

Photo

021 Martinet du 18ème siècle Le Martinet de Corcelles, BE

Martinet du 18ème siècle. Le Martinet de Corcelles est un intéressant bâtiment dans lequel est conservé un atelier de forge dont la plupart des outils remontent au 18ème siècle. Un marteau et une grande meule sont encore mis en mouvement par la force hydraulique.

Visites guidés et démonstration du fonctionnement de la forge et du martinet de 10 h 00 à 16 h 00 sans interruption. Projection du film, «La Forge» 1978, de Mme Lucienne Lanaz jura-films.ch et restauration sur place.

Photo

022 Mühle Büren an der Aare, BE

Ehem. zwei Mahlgänge; ein Mahlgang restauriert; Sechskantsichter; oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 6 m; 48 Kammern; 0,50 / 0,40 m breit; Nabe aus Guss; 8 Speichen aus Holz. Ausgeklügelte Wellenlagerschmierung. Ehemals drei Weiher, zwei noch in Betrieb, Düker. Gepflegte Gartenanlage und kleines Nebengebäude «Stöckli» mit Holzsparherd.

Am Mühlentag Schaumahlen. Führungen durch die Anlage. Kleine Festwirtschaft. Diverse Attraktionen.

Photo

023 Mühle Vechigen, BE

Funktionstüchtige, seit 1999 stillgelegte Getreidemühle. Seit 1901 mit Peltonturbine angetrieben, mit Gleichstromgenerator und Akkumulatoren eigener Strom erzeugt. Alles noch im Originalzustand.

14.00 – 17.00 Uhr offen, stündliche Führungen, Mühli-Beizli, Märchenerzählung 16.00 und 20.00 Uhr.

Photo

024 Oele Münsingen, BE

Ölmühle. Öle, Wasserrad (ohne Antriebsfunktion der Anlage). Ölmühle, Knochenstampfe, Petrolmotor, Nagelschmiede, Schuhmacherei, neue Öllampenausstellung, Ölemodell.

Am Mühlentag ölen wir auf der 300-jährigen Anlage, Festwirtschaft, musikalische Unterhaltung, Gratisapéro, Führung durch die Ausstellung «Feuer und Licht», der Messerschmied oder Korber wird sein Handwerk vorführen.



Photo

025 Saagi am Mülibach, Steffisburg, BE

Mittelschlächtiges Kropfrad 4,35 m. Zweistelzige Einfachgattersäge.

Sägen von 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

026 Sägemühle Kröschenbrunnen, BE

Ossberger / Banki Turbine mit Druckrohr und Übersetzung, Königswelle und Generator in Betrieb seit 1994. Vorher Sägemühle, Öle, Stampfe, Knochenstampfe, Mühle, alte Post. Der Mühlenplatz geht auf 1608 zurück, als der Gummer die erste Konzession erhält eine Mühle zu bauen. 1681 wird der Mühlenbach am heutigen Gewerbekanal gebaut. Gerbe, Loh- und Knochenstampfe, Walke, Wagnerei, Getreidemühlen, Säge und zeitweise Öle waren die alten Gewerbe.

Am Mühlentag ist das Kraftwerk in Betrieb. Führungen zur Geschichte des Kanals, Vorführung Turbine, Generator, Unterwasserkanal, Schleiferei, Sägekeller und Spaziergang am Gewerbekanal.



Photo

027 Sagi Heimenhausen, BE

Zuppinger Niedergefällerad. 2 stelziger Einfachgang.

9.00 – 17.00 Uhr. Säge läuft den ganzen Tag. Pizza und Getränke im Festzelt.


Photo

028 Graf Mühle Maisprach, BL

Zwei Mehlmühlen, Walzenstuhl, zwei oberschlächtige Wasserräder.

Am Mühletag-Samstag freie Besichtigung. Hauptprogramm am Sonntag, 2. Juni 2019 mit Festbetrieb, Unterhaltung mit Michelle Ryser und den Schloss-Buam. Brotbacken, Markt, Tombola und Sackrutsche für Gross und Klein und vieles mehr.


Photo

029 Mühlemuseum, Merian Gärten Basel, BL

Mühle aus dem 16. Jh., 1892 Antrieb ersetzt, Mühlradmechanismus, unterschlächtiges Wasserrad, zentraler Antrieb mit Kammrädern, Walzen- und Oberläuferstuhl, Müllereigeräte-Sammlung.

Das Wasserrad läuft, die Müllersleute beantworten Fragen und zu jeder vollen Stunde startet eine kleine Führung durchs Museum.


Photo

030 Basler Papiermühle, BS

Mittelschächtiges Wasserrad aus Holz, Durchmesser 4,80, Hadernstampfwerk und Kollergang, Wellbau. Aktive Werkstätten für Kundenaufträge und Eigenbedarf, Aktivstellen für Besucher zum selber Hand anlegen.

Selber Papier schöpfen, setzen und drucken, mit Tinte und Kiel schreiben, Marmorpapier herstellen.


Photo

031 Acherschollä Wetzikon, ZH

Steinmühlen Flockenpressen (Quätschen) und Verwirbelungstechnik. Grosse Ausstellung von Getreidemühlen und Flockenquätschen von der Reisemühle bis zum gewerblichen Einsatz von Hand oder elektrisch für den Haushalt, Hofladen, Kantine, Bäckerei oder ... 31 Jahre Erfahrung und Servicestelle.

Erlebnistag: mahlen sie selber von Hand oder mit einer elektrischen Mühle Körner – auch Speisemais – zu Mehl oder Schrot. Stellen sie selber im «Handumdrehen» schmackhafte Flocken her. Offen am Mühlentag 9.00 – 16.00 Uhr, kleine Verpflegung.


Photo

032 Alte Mühle Zorten, Lenzerheide, GR

Bis 1919 wurde die Mühle in Zorten durch ein Wasserrad angetrieben. Sie musste dann einem Neubau weichen und wurde im Ortsmuseum wieder aufgebaut. Leider ist das Wasserrad nicht mehr vorhanden. Die Mühle hat heute einen elektrischen Antrieb und ist noch voll funktionsfähig.

Brot backen im Gemeinschaftsbackhaus, Mahlen in der alten Mühle, Brotverkauf im Ortsmuseum, gratis Eintritt und Führungen im Ortsmuseum

Photo

033 Riedmühle Landquart Fabriken, Landquart, GR

Früher unterschlächtiges Wasserrad, nach Brand (1900) Elektromotor, Wasserrad nicht mehr vorhanden.

14.00 Uhr: Beginn. 15.30 Uhr und 16.30 Uhr: Mühle-Führung. 17.30 Uhr: Vortrag Kulturverein Landquart.

Photo

034 Alti Saga Parpan, GR

Zweistelzige Einfachgattersäge.

Schausägen, Führungen und Festwirtschaft.

Photo

035 Fallun e cascharia Disla, Disentis/Mustér, GR

Stockmühle für Getreide, Leinsamenstampfe, Webstuhl, Sennerei und Sägerei

Alle Anlagen werden in Betrieb gesetzt. Festwirtschaft.


Photo

036 Historische Werkstatt, Mulin Schnaus, GR

Mechanische Werkstätte zur Pflugfabrikation. Wasserrad mit 75 m langer Seiltransmission. Vollständig eingerichtete Werkstatt zur Metall- und Holzbearbeitung: Schleifstein, Drehbank, Ventilator für Esse, Ständerbohrmaschine, Bandsäge, Hobelmaschine. Alles angetrieben durch hinterschlächtigen Schnellläufer (Waschel) aus Holz mit 37 gekrümmten Blechschaufeln. Ø 1,6 m.

10.00 – 17.00 Uhr, Führungen nach Bedarf, Dauer ca. 1 Std. Das Gigerseeli, welches als Speichersee dient, und der Waldlehrpfad laden zur Besichtigung ein. Musikalische Unterhaltung und Festwirtschaft im Zelt.

Photo

037 Il Mulin, Morissen, GR

Einfacher Mahltisch mit Mahlgang und Trichter, Schüttvorrichtung befüllt über Paternoster, Siebtechnik mit Sechskantsichter. Ammann-Soder.

Ab 12.00 – 16.00 Uhr ist die Mühle in Betrieb, im Restaurant kann etwas getrunken und gegessen werden!

Mühle auf Anfrage, Öffnungszeiten Restaurant

Photo

038 Kornmühle Braggio, Calancatal, GR

Kornmühle für Kleinmengen. Ein Mahlgang mit Trommelsieb. Kornmühle Marke Ammann für Brot und Futtergetreide. Ein Mahlgang mit Trommelsieb. Die Anlage ist im Originalzustand von 1944 erhalten. Die Antriebstechnik wurde von Wasserkraft auf Benzinmotor mit Riemenantrieb umgestellt. Die Bergbauern von Braggio nutzten die Mühle, um die Selbstversorgung mit Mehl aus eigenem Kornanbau sicherzustellen.

Besichtigung und Betrieb der Mühle von 10.00 – 16.00 Uhr. Kleine Ausstellung mit histo- rischen Fotos im Mühlegebäude. Im ganzen Dorf verschiedene Aktivitäten und gastronomische Angebote.

Photo

039 Muglin Mall, GR

Muglin vegl construi cun rodas e pigliotta da jotta e chonva, fuorn da paun e stüva dal mugliner. Alte rekonstruierte Getreidemühle mit zwei unterschlächtigen Strauberrädern, Ø 2,30 m und Ø 2,00 m steiler Schusskännel, ein Mahlgang. Am Originalstandort rekonstruierte Hanfstampfe (1 Stempel) und Gerstenstampfe (2 Stempel). Müllerstube und Backofen. Modell 1:10 der Anlage in der Ausstellung. Oberschlächtiges Wasserrad von 1956/57, Ø 3,50 m; 1,30 m Breite; 30 Kammern.

Di dals muglins: Visita tras il muglin, pigliotta e fuornin in plaina funcziun, exposiziun d’ogets dal graun al paun. Besichtigung Getreidemühle, Backofen, Gersten- und Hanfstampfe in Betrieb, Ausstellung von alten Geräten.

Photo

040 Mulino Aino, GR

Turbine Francis verte / orizz / vertikale und horizontale Francisturbine für Mühle, Schmiede und Säge. Tutte le officine in funzione (mulino, segheria, fucina) / Alle Anlagen in Betrieb (Mühle, Säge, Schmiede).

9.00 – 16.00 ore / Uhr / Cantina / Festwirtschaft

Photo

041 Rohrmühle Klosters, GR

Beutelmühle wasserbetrieben.

Besichtigung mit Mahlbetrieb 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

042 Moulin de Soubey, JU

Canal en bois, roue à augets, engrenages au sous-sol. Scierie, musée d’artisanat.

Visites guidées (allemand / français) à chaque heure. Musiques, jeux, vente de cartes. Apéro offert par la famille du meunier.

Photo

043 Mühle Briseck, Zell, LU

Ölmühle mit drei verschiedenen Presslinien.

Freie Besichtigung mit Öldegustation.

Photo

044 Sägerei Rotgut, Wiggen, LU

Horizontalgattersäge produziert durch die Firma Kirchner aus Leipzig um ca. 1935; Mit 1 – 3 Sägeblättern, Scheitelzahnung. Vorschubantrieb des Sägewagens mittels Friktionsgetriebe. Antrieb durch einen Elektromotor mit nur 6 PS / 950 Umdrehungen pro Minute, mit einem Schwungrad.

Ab 9.00 – 18.00 Uhr. Sägerei in Betrieb, Erklärung der Anlage, Ausstellung von einigen Stationär-Motoren.



Photo

045 Moulins du Gor du Vauseyon, Neuchâtel, NE

En pleine nature, venez visiter les 7 roues qui tournent grâce à l‘eau de la rivière du Seyon. Une carte de géographie indique l‘emplacement d‘une centaine de moulins répertoriés dans un rayon de 100 km à la ronde. Deux puits, un bélier et une histoire passionnante du site à découvrir.

Visites guidées du site et du Pavillon d‘information à 10 h 00 – 11 h 00 – 14h00 – 15h00 et 16h00.



Photo

046 Schlegelsäge Kleinteil, Giswil, OW

Schlegssäge Wasserrad Direktantrieb.

10.00 bis 17.00 Uhr, Führungen Schlegelsäge, Waschen mit Buchenasche, Mittler Mühle, Schinznach-Dorf (Anlage Nr. 4)

Schnapsbrennen, Herstellung von Träschstöckli, Schindeln Produktion, Drechseln, Märchenerzählstunden. Für Kinder: Kleine Wasserräder herstellen, Ponyreiten, Märchentante, Festwirtschaft vorhanden.




Photo

047 Beistampfi Nesslau, SG

Wellbaum mit Nocken, welche die sechs Stempel einzeln anheben. Schüttelsieb für Stampfmaterial. Oberschlächtiges Wasserrad; Ø 2,40 m; 0,60 m breit.

10.00 – 15.00 Uhr. Führungen, kleine Festwirtschaft.

Photo

048 Kornmühle Unterterzen, SG

Getreidemühle; Maismühle 1976 bis 1947 in Betrieb. Oberschlächtiges Wasserrad aus Holz. Wasserkammer à 50 l. Ein Mahlgang mit datiertem Läufer «HAIG 1810». Er besteht aus rötlichem Melser Verrucanostein. Hölzernes Kammrad. Sechskantsrichter. Neu renovierter Wellbaum, Kammrad.

10.00 – 16.00 Uhr. Führung mit kleiner Festwirtschaft.

Photo

049 Gattersagi und Handwerksmuseum Buchberg, SH

Vollgattersäge mit Schleifring-Ankermotor von Landert & Weber 1923. Der Vorschubeinsatz, Pat. 1918, Hr. Joss, Frauenfeld, funktioniert genial. Durch Robert Kern mit Männerriegenkollegen wurde die 3,5 Tonnen schwere Anlage vor dem Verschrotten gerettet und neu platziert. Sie bildet das Herzstück für das Handwerksmuseum Gattersagi Buchberg. Sonderausstellung: «Samariter seit 1944».

10.00 – 17.00 Uhr Sägebetrieb, Neueröffnung der Ausstellung «Samariter seit 1944». Portrait des Vereins der «Erste Hilfe» leistet im Dorf. Museumsführungen, Sagikino, Samariter Demos, alte Fahrzeuge und grosse Festwirtschaft.


Photo

050 Säge Buch, SH

Sägerei, Hanfreibe. 2-stelzige Einfachgattersäge, unterschlächtiges Strauberrad aus Holz, ca.3,5 m. Antrieb durch Elektro-Wasserpumpe. Eigentum der Heimatvereinigung Buch-Hemishofen-Ramsen.

Keine Teilnahme, Wasserrad läuft.

Photo

051 Grabenöli Lüterswil, SO

Ölmühle aus dem 16. Jahrhundert. Kollegrang mit stehendem Stein, Ofen holzbeheizt mit Rührwerk, Keilpresse mit Konterkeil, hölzernes Zahnradgetriebe, Hanf und Flachsreibe.

Samstag und am Sonntag Ölmühle in Betrieb. Herstellung von Baumnussöl, Verkauf von Nussöl und Nussmehl, einfache Verpflegungsmöglichkeit mit unter anderem dem weltberühmten Ölikaffee.

Photo

052 Industriemuseum Emmenkanal Luterbach, SO

Francis-Turbine 8 m3/sec. Kammrad, Ø 3,7 m mit Holzzähne, Transmission auf Generator 1905, Ältestes betriebsfähiges EW im Kanton Solothurn, Inbetriebnahme 1888.

Wasserkraftanlage im Betrieb Museum «Diesel 1911» geöffnet, Verpflegung eingerichtet. Diverse Attraktionen, Stationärmotoren Dampfwalze, Holz fräsen, Oldtimer.

Photo

053 Lochmühle Welschenrohr, SO

Oberschlächtiges Mühlenrad, 6 m Durchmesser. Restaurierter Mahlgang und Kammrad.

Ab 9.00 Uhr Mühlemarkt, Frühschoppenkonzert, Führungen, Mahlgang in Betrieb, Festwirtschaft, Mittagsverpflegung. Korbflechterin Alexa Kley aus Wiedlisbach an der Arbeit.

Photo

054 Mechanische Werkstatt Wiesental, Eschlikon, TG

Pelton-Turbine. Die Werkstatt ist in dem Zustand erhalten, wie sie der Mechaniker Ulrich Leutenegger vor seinem Tod im Jahr 1932 verlassen hatte. Der Weiher mit dem gestauten Wasser, die Turbine mit der Transmission zum Antrieb der Werkzeugmaschinen, die Esse, die Werkbänke mit den Werkzeugen. Haus «Wiesenthal» 1868 als Gerberei erbaut. 1873 Werkstattanbau mit Wasserrad. Mech. Werkstatt ab 1875. Turbine und Wasserzufuhr 2016 restauriert.

Führungen zu jeder vollen Stunde, 10.00 – 16.00 Uhr Festwirtschaft.

Photo

055 Mühle Feilen, Stachen, TG

Oberschlächtiges Wasserrad, 3,5 m, 30 Kammern, ca. 8 U/min. ca. 3 PS, Lastlauf 4m3/min. Getreidemühle mit Mahlgang und Rölle. Mühlweier in den 1930er-Jahren eingedeckt und 1992 wieder erstellt. Mühle restauriert und seit Mai 2006 wieder als Schaumühle in Betrieb. Erstmals urkundlich erwähnt 1292.

Gartenwirtschaft geöffnet, Kräutergarten, Mühlenvorführung, Live-Musik, bei schlechter Witterung Bewirtung im umgebauten historischen, eindrücklichen Kuhstall und Scheune, sowie Lounge.

Photo

056 Tiefenmühle, Weiningen, TG

Die Tiefenmühle wurde 1343 erstmals als Mühle erwähnt und diente als solche bis ins Jahr 2000. Das KWKW mit zwei Francis Turbinen (18kW-Joos-Turbine mit Baujahr 1921 und 8kW-Voith-Turbine mit Baujahr 1945) ist heute noch in Betrieb und kann am Mühlentag besichtigt werden.

10.00 – 13.00 Uhr: Brunch (Anmeldung nötig*)
12.00 – 15.00 Uhr: Öffentliches Frühschoppenkonzert mit den Dixie Ländlern (Festwirtschaft) 10.00 – 16.00 Uhr: Regelmässige Führungen zum Kleinwasserkraftwerk Tiefenmühle
* Informationen zum Brunchangebot und Anmeldeinfo finden Sie auf: www.tiefenmuehle.ch

Photo

057 Antico Mulino del Precassino di Cadenazzo, TI

Ricostruzione di una pesta distrutta da un‘alluvione circa due secoli fa. Il sasso della pesta con incavatura doppia è stato ritrovato durante i lavori di restauro dell‘edificio. Il meccanismo è completa- mente nuovo e perfettamente funzionante.

<p>Durante la giornata la pesta sarà aperta ai visitatori dalle ore 10.00 alle ore 15.00.</p>

Photo

058 Macchine idrauliche di Fusio, TI

Mulino a ruota orizzontale per la segale, pesta a ruota verticale per cereali e canapa, sega e falegnameria a forza idraulica, centralina elettrica, esposizione didattica.

11.00 – 16.30. Macinazione della segale, brillatura dell’orzo, taglio di tronchi, dimostrazioni e visite guidate in I, F, D, vendita di farina di segale e crusca.

Photo

059 Masseria La Tana di Rancate, TI

Sega tipo Glatter idraulica e meccanica. Mulino a 3 ruote a movimento idraulico.

Visita mulino e segheria 10.30 – 15.00. Dimostrazione taglio tronchi ore 11.30 / 12.30 / 13.30 / 14.30.

Photo

060 Mulino Brontallo, Vallemaggia, TI

Mulino a 2 macine in pietra: turbina orrizontale ad acqua: turbina in legno con 11 pale / Kastanienmühle mit 2 Mahlgängen, Horizontal-Löffelräder, Mühlsteinen und hölzernen Löffelrädern mit 11 Löffeln.

Dimostrazione macinatura: visita guidata. Presentazione delle vecchie techniche. Am Mühlentag in Betrieb: Führung durch die Anlage.

Photo

061 Mulino del Daniello, Coldrerio, TI

Macina per granoturco e frantoio per olio. 2 ruote esterne ad acqua Ø 2,40 m, 3 macine per cereali in pietra. 1 frantoio verticale in pietra. Macina funzionante ristrutturata nel 1994, frantoio funzionante ristrutturato nel 2007.

10.00 – 17.00. Messa in funzione del frantoio e della macina, visita museo del mulino.

Photo

062 Mulino del Ghitello, Morbio, TI

Mulino per cereali e olio. 3 macine e 1 frantoio verticale. Inizialmente 5 ruote ad acqua. Ancora presenti 3 ruote a cassettoni in metallo, 2 ruote a pale in ferro. Muovevano il frantoio e una puleggia che azionava diversi attrezzi costruiti dal mugnaio.

Apertura dalle 10.00 – 17.00 dimostrazione di macinatura. Alle 11.00 e alle 14.00 animazione per bambini. Possibilità di pranzare sul posto.

Photo

063 Mulino di Bruzella, TI

Macina in pietra per mais, ruota verticale in ferro, diametro 3 m, largh. 90 cm, 42 cassettoni, museo del mulino. Steinmühle mit oberschlächtigem Wasserrad, 3 m Durchmesser, 90 cm Breite, mit 42 Kammern, Mühlenmuseum.


Dalle 11.00 mulino in funzione, macinazione mais giallo e mais Rosso del Ticino, vendita prodotti, degustazione di polenta di mais Rosso e formaggi della Valle di Muggio e... musica.

Photo

064 Mulino di Calonico, TI

La costruzione del mulino a ruota orizzontale con cucchiai in legno risale al 1813, come attesta la data incisa sull’architrave della porta d’entrata. Si presume ehe l’edificio in pietra sia stato in relazione con un mulino preesistente ubi cato piu a monte sullo stesso corso d’acqua. Nel XIX secolo gli abitanti del luogo (ca 120) vi macinavano in prevalenza castagne, segale e orzo. L’esercizio fu definitivamente abbandonato all’inizio di questo secolo.

11.30 –15.30. Musica popolare / musikal. Unterhaltung; Grigliate, bibite, torte, caffé / Grill, Getränke, Kuchen, Kaffee; Mercato dei pulci / Flohmarkt; Ritrovo gioviale / geselliges Beisammen.

Photo

065 Mulino di Corippo, TI

Ruota verticale, macina in pietra per cereali.


Porte aperte con visita dei lavori di restauro 10.00 – 12.00 / 14.00 – 16.00.

Photo

066 Mulino di Dandrio, Valle Malvaglia, TI

Meccanica interamente in legno, con due turbini orizzontali macina della segale.


10.00 – 15.30. Visite guidate nelle lingue nazionali, pranzo Ristoro la Furbeda, Menù SFr. 28.–.

Photo

067 Mulino Efra, Frasco, Verzasca, TI

L’acqua è deviata dal riale Efra mediante un canale del 1880. Mulino a pietra con ruota orizzontale
in legno a 11 cucchiai Ø 1,10 m / 2 Mahlstühle mit horizontalen Holzlöffelrädern. Centralina elettrica del 1925: turbina Francis asse orizzontale 7kW / mit mechanischem Wasserstromregler / (regolatrice di flusso); Alternatore / (Wechselstromgenerator) 3 x 380 V; Dinamo eccitatrice / (Gleichstromdynamo). Costruzione del 1880 a ridosso del Riale Efra.


11.00 – 17.30, mulino in funzione, visite, vendita prodotti, pane nel forno. Mühle im Betrieb, Verkauf von Produkten, Backen vom Brot.

Photo

068 Mulino Erbetta e Casa Molinara, Arbedo-Castione, TI

Il mulino prende il nome dall’ultimo mugnaio del paese, il signor Gaudenzio Erbetta. Si tratta di un impianto industriale semiautomatico con laminatoio cilindrico del tipo in uso in molti posti nella prima metà del XX secolo, ma con una differenza sostanziale: è l’ultimo mulino del genere conservatosi
in Svizzera. Nell’ambito di un restauro, nella struttura è sorto un piccolo museo. Il mulino Erbetta si estende su tre livelli e un solaio; ad ogni piano ci sono pannelli che illustrano lo svolgimento della procedura di macinazione.


Museo aperto.

Photo

069 Unterschächen, Stiftung Bielen-Säge, TI

Säge: 2-stälzer Einfachgatter, Transmission, Holzwasserrad 3,5 x 1 m, Wasserkanal direkt am Hinterschächen aus dem Brunnital.


10.00 – 16.00 Uhr. Besichtigung, Betrieb, Vorführung kostenfrei. Kaffee, Getränke, Kleinimbiss.
Sonderausstellung zum Klausenrennen: Bilder, Texte mit der exklusiven Original-Zeitmessung von 1922 – 1934.

Photo

070 Moulin de la Morvaz, VD

Deux roues à eau fonctionnant toute l’année, une actionnant un générateur électrique, l’autre actionnant la scierie.

Ouvert de 9 h 00 à 17 h 00. Démonstration de sciage – visites portes-ouvertes – Exposition vente artisanat – Buvette et petite
restauration.

Photo

071 Moulin de Sévery, Moulin et Huilerie, VD

Roue à auget, transmission en fonction, rebate exposée, fabrication d’huile de noix pressée à l’ancienne datant de 1845.


De 7 h 30 à 17 h 00 non stop. Visite et démonstration d’huile de noix pressée à l’ancienne, cassage et énoisage des noix, visite d’une noieraie, dégustation des différents produits régionaux.

Photo

072 Moulin Dessous-Tours, Corcelles-près-Payerne, VD

Huilerie, Moulin à grain, Battoir, 19ème et 20ème siècle. Moteur électrique de 1918. Installations du milieu du 19ème siècle et 1918 – 1940. Huilerie active: moteur électrique, concasseur, poêle à bois, presse hydraulique. Moulin à grain: double Soder (Lenzbourg), aplatisseur à avoine, monte sacs, broyer à disques. Battoir: Batteuse à céréales, installations de nettoyage.


Démonstration de l’huilerie en fonction. Visite du battoir et du moulin. Expositions sur les moulins de la région. Petite restauration.

Photo

073 Alte Säge Turtmann, VS

Einfachgattersäge mit oberschlächtigem Wasserrad, Ø 3,46 m und Kännel von 0,9 m Breite am Gewässer der Turtmänna.


8.00 Uhr bis 16.00 Uhr Sägerbetrieb. Ganztags Kantinenbetrieb.

Photo

074 Dorfmühle Eischoll, VS

Stockmühle – Horizontalrad.


Mühle in Betrieb – Führung durchs Dorfmuseum.

Photo

075 Dorfmühle in Erschmatt, VS

Die Mühle ist Teil des Weges vom Roggen zum Brot. Sie wurde von einem Privatmann zusammen mit einer Sägerei (Seitengatter) vor rund 80 Jahren installiert. Elektromotor mit Riemen. Er fasste Wasser und baute einen eigenen Generator mit Wasserantrieb für die Stromversorgung für die Mühle und das Dorf.


Am Mühletag 11.30 – 17.30 Uhr. Pizza und Kantine in der Burgerstube. Führungen Mühle, Sortengarten, Stadel etc.

Photo

076 Dorfmühle Trogdorf, Ausserberg, VS

Überschlächtiges Wasserrad mit Riementransmission zum Mahlstock. Technik: Beginn 20. Jh.


10.00 – 17.00 Uhr. Demonstration der Mühle in Betrieb; Mahlen von Roggen; Roggenbrot backen im Holzofen. Festbetrieb mit Raclette.

Photo

077 Les Vieux Moulins de la Tine «VIMOTI», Troistorrents, VS

Ce site industriel se situe dans le cadre naturel des gorges de la Vièze, à l’entrée du village de Troistorrents, après le rond-point, sous le pont de la route principale à droite. Vous trouverez le musée des vieux outils utilisés pour travailler le bois, l’exposition sur le chanvre, ainsi que la forge, les moulins, le foulon et le pressoir. Depuis le chalet du meunier il est possible d’accéder à la prise d’eau. Vente de produits de l’artisanat local. Location du couvert «Espace Scierie».


Animations pendant le weekend des 1 et 2 juin 2019 de 10 h 00 à 17 h 00.

Photo

078 Moulin de Chandolin, Val d’Anniviers, VS

Énergie venue du torrent avec roue à aube en bois horizontale. La roue comporte 24 pales. L’intérieur du moulin représente une surface d’environ 11 m2. Il y a 2 meules horizontales, la meule inférieure dite «dormante» d’un diamètre de 1 m 80, très épaisse, ainsi qu’une meule supérieure dite «tournante» d’un diamètre de 1 m 20, plus mince.


Visite de 10 h 00 à 16 h 00.

Photo

079 Moulin de Fang, Val d’Anniviers, VS

Moulin à grain avec une roue à eau horizontale. Système spécial d’arrêt de la machinerie en cas de manque de grain.


Visite de 9 h 00 à 11 h 30 et 13 h 00 à 16 h 00. Accueil et visite par le meunier Daniel Favre.

Photo

080 Moulin de Grimentz, Val d’Anniviers, VS

2 meules séparées, moulin à roues horizontales.


Visite de 10 h 00 à 17 h 00, Vente de farine du moulin.

Photo

081 Moulin de Saint-Luc, Val d’Anniviers, VS

2 foulons, 3 moulins et une maison d’habitation. Plusieurs mécaniques dont différentes roues à aubes.


Visite de 10 h 00 à 17 h 00. Entrée gratuite, cantine, petite restauration, fabrication de pain de seigle.

Photo

082 Moulin François Fine à Salvan, VS

Sur un arbre de 30 à 40 cm, est fixé une grande roue à augets, à l’intérieur la roue dentée (rouet) emboîtée dans un pignon fixe (la lanterne) qui transforme la rotation verticale en horizontale. Au pignon est fixé une tige en fer qui traverse la meule dormante et est fixée dans la tournante.


Démonstration, visite.

Photo

083 Moulin Semblanet, Martigny, VS

Moulin du 19ème siècle, l’un des plus anciens moulin de type industriel en Suisse romande encore en fonction. Les machines sont entraînées par 4 roues à aubes.


Ouvert de 10 h 30 à 17 h 00. Visite des installations.

Photo

084 Mühle Oberwald, VS

Getreidemühle, Oberschlächtiges Wasserrad.

Am Schweizer Mühlentag ist die Anlage noch geschlossen. Am 20.Juli ist Backhüsfest und die Mühle ist von 9.00 – 20.00 Uhr offen.

Photo

085 Mühle Wichjen, Blatten b. Naters, VS

Oberschlächtiges Wasserrad Ø 2,6 m, Breite 0,50 – 0,60 cm, 30 Kammern.


9.00 –13.00 Uhr Mühle in Betrieb. Besichtigung, Führung und Verkauf von Walliser Roggenbrot aus der angegliederten Backstube.

Photo

086 Scie et Moulins de Sarreyer, VS

Unique 2 moulins à farine, une scierie et une pierre de foulon pour le cidre, ce qui est unique. Sa roue à godets de 3,15 m actionne un dispositif qui peut à choix mouvoir soit la scie, soit les moulins qui peuvent moudre le blé soit le foulon pour presser des pommes. A l’intérieur du bâtiment restauré en 1990, le visiteur découvre un mécanisme ingénieux (systèmes d’arrêts automatiques, transmission par courroies et roues). Matière broyée: Blé Pommes et scie pour le bois.


Ouvert de 11 h 00 à 18 h 00. Raclette et mouture des grains de l‘année précédente.

Photo

088 Stockmühle, Selkingen Goms, VS

Stockmühle mit Quarzsteinlager, Kontrollsieb und Kleiekotzer.


Offen von 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

087 Scierie de Loye, Grône, VS

Châssis de scie à lame unique; une seule bielle. Roue hydraulique au dessus en bois, Ø 4 m, largeur 80/92 cm, 60 godets avec une hauteur de 24 cm; Axe métallique. Einstelzige Einfachgattersäge, oberschlächtiges Wasserrad Ø 4 m, 80/92 cm breit, 60 Kammern 24 cm hoch; Aus Holz mit Stahlachse.


Journée des moulins: A la journée des moulins démonstration de sciage de billes de bois de 10h00 à 14h00.

Photo

089 Sebelis Sagi, Alosen, VS

Einfachgattersäge. Oberschlächtiges Wasserrad aus Stahl; DM 4,6 m; Breite 1 m, 39 Kammern;
Riementransmission auf eine Einfachgattersäge / Turbine mit Stromgenerator.


Geöffnet von 10.00 – 17.00 Uhr; Säge in Betrieb; Festwirtschaft; Wasserspiele für Kinder
Siehe Märchen «Die Mühlebachdame» welches in der Umgebung spielt.

Photo

090 Alte Mühle Albisrieden, Zürich, ZH

Gewässer: Albisrieder Dorfbach. Ableitung mit Steinkanal zur Mühle. Anlage: Rückschlächtiges Zellen-Wasserrad mit Holz, Welle und Verstrebungen aus Eisen von 1853. Durchmesser: 6,68 m. Breite: 0,90 m. Schaufelbehälter: 40 Stück. Gewicht: ca. 5 Tonnen. Es wird nichts mehr angetrieben. Antrieb: Wasserrad; Durchmesser: 6,68 m.


11.00 – 17.00 Uhr: Inbetriebnahme des Mühlerades. Entdeckungen am Bach mit einer Bachbiologin. Diverse Wasserspiele für Kinder, Verpflegungsstände.

Photo

091 Alte Säge und Mühle Thalwil, ZH

2-Stelzige Einfachgattersäge Wagenfräse. Mühleneinrichtung aus Acla GR Mühlenbach Geschlossener Wasserkreislauf mit Pumpe 70 l/s. in Betrieb 7 l/s im Leerlauf. Wasserrad oberschlächtig Ø 5,4 m 0,65 m Breit 10 Speichen 50 Wasserkammern.


10.00 – 16.00 Uhr. Führungen Festbewirtung mit Grilladen, Salat, Mehlverkauf, Brot backen.

Photo

092 Alte Sagi Stockrüti, ZH

Einfache Gattersäge, angetrieben über ein oberschlächtiges, rückwärts laufendes Wasserrad, mit integrierter Seitengattersäge und Wagnerei.


10.00 – 16.00 Uhr. Tag der offenen Türe mit Sägebetrieb, Wagnerei-Vorführung, Sagi- Wettbewerb und Festwirtschaft.

Photo

093 Andelfinger Mühlebach, ZH

Spätmittelalterlicher Gewerbebach mit ehemals sechs, als Gebäude noch bestehenden Mühlen. In Betrieb ist die fünfstöckige Haldenmühle mit drei Walzenstühlen, Ruchgang und Peltonturbine von 1936. Lindenmühle mit Einrichtung von 1871 und erneuertem Wasserrad, Ø 4,80 m. Obermühle mit 2018 ersetzter Francisturbine zur Energiegewinnung.


9.00 – 17.00 Uhr. Führungen 9.15 – 16.15 Uhr. Bei der Obermühle kleine Ausstellung und Festwirtschaft.

Photo

094 Aumüli Stallikon, ZH

Mühle mit Röll- und Mahlgang durch Wasserkraft angetrieben. Sägerei mit zweistelziger Einfachgattersäge und 100-jähriger Blattschärfmaschine, elektrisch angetrieben, alles in Betrieb. Oberschlächtiges
Wasserrad Ø 4,66 m mit 36 Kammern; Leistung 4 PS, 7,5 Umdrehungen pro Min.; Das Wasser stammt
aus dem Türlersee, folgt der Reppisch, die zweigt in den Oberkanal, läuft über das Wasserrad in den Unterkanal und von da zurück in die Reppisch.


Rundgänge, Aktivitäten und Erlebnisse rund um altes Brauchtum. Darbietungen wie Glockenriemen sticken, Festwirtschaft, Verkauf eigener Produkte, Jodelchor und Alphornklänge.

Photo

095 Brunner AG Mühle Oberembrach, ZH

Aktiv produzierende Mühle. Das Gebäude wurde 1639 erstmals urkundlich erwähnt und ist in der
4. Generation im Besitze der Familie Brunner. Hauptgebäude mit Mühle und Restaurant, Siloturm für Getreidelagerung. Drei Walzenstühle Jg. 1939 Daverio Zürich, Meyer Putzgutsichter, ganze Anlage elektrisch angetrieben.


Führung durch die Mühle, Mehlladen offen, Landfrauen verkaufen ihre Produkte und bieten Zopf backen für Jedermann, Vorführung altes Schmiedehandwerk, Festwirtschaft, 10.00 – 17.00 Uhr.

Photo

096 Drechslereimuseum Kleintal VED, Steg im Tösstal, ZH

Wasserfassung am Fuchslochbach speist das Kleinstauwerk mit 300 m3 Inhalt. Die Druckleitung
betreibt die Turbine Baujahr 1869 Konstruktion Poncelett und die Transmission im ganzen Gebäude.


Ab 10.00 Uhr jede volle Stunde Gratis-Führung durch die ganze Anlage. Ab Bahnhof Steg
Gratis-Taxi gemäss Fahrplan in die Drechslerei.

Photo

097 Geigenmühle Neerach, ZH

Getreidemühle mit oberrückschlächtigem Wasserrad (Durchmesser 7,8 m), Mahlgang mit Steinen; Stand der technischen Einrichtung ca. 1880.


Führungen durch die Anlage ab 10.00 – 17.00 Uhr, Mühlencafé, Mehlverkauf. Zudem Dampfkarussell.

Photo

098 Hanfriibi Hettlingen, ZH

Reibstein, Rellgang, Mahlgang, Holzgetriebe; Elektrische Wasserpumpe für Betrieb Wasserrad; Kanäle, Oberschlächtiges Holzwasserrad; Durchmesser 4,50 m, Breite 0,70 m, 48 Kammern; ca. 5 PS; Wellbaum aus Eiche


Am Mühletag in Betrieb; 10 - 16 Uhr. Kleine Ausstellung zur Textilherstellung.

Photo

099 Haumüli Embrach, ZH

Einfachgattersäge: Wasserrad 4,6 m, oberschlächtig, Antrieb wahlweise Motor oder Wasserrad. Mühle: Wasserrad 4,5 m, oberschlächtig, 2 Mahlsysteme, Mahlgang und Sechskantsichter, Zeitstand ca. 1880, Walzenstuhl und Planschte, Zeitstand um 1930.


Freie Besichtigung von 10.00 – 17.00 Uhr. Mühle und Säge in Betrieb, die anwesenden Müller und Sänger geben gerne Auskunft, offene Werkstatt. Wir feiern das 25-jährige Bestehen unseres Vereins mit einer kleinen Ausstellung.

Photo

100 Historisches Kleinkraftwerk Ottenbach, ZH

Kleinwasserkraftwerk mit längstem historischen Streichwehr im Kanton Zürich in der Reuss.
Francisturbine, Leitapparat und Regulator (1920) von Bell, Kriens. Stromerzeugung mit
BBC-Generator (1920) mit Synchronisation mit EKZ-Netz. Wunderbare Jugendstil-Schaltwand
mit seltenen Messinstrumenten der Firma Trüb, Täuber & Co. Zusätzlich wird an einem Modell
die Funktionsweise der Turbine erläutert.


Freie Besichtigung von 9.00 bis 17.30 Uhr. Führungen 9.30, 11.00, 13.30 und 15.00 Uhr.

Photo

101 Industrie-Ensemble Neuthal, ZH

Girard- und Seiltransmissions-Anlage. Der Bach ist gestaut und die Wasserkraftanlage mit der Seiltransmission wird in Bewegung gesetzt. Im Werkstattgebäude mit historischer Schlosserei, Schreinerei und Waschküche erlebt der Besucher die Riementransmissionen.


Girardturbine mit Seiltransmission und Maschinen in der Werkstatt «Kapelle»
sind in Betrieb. Kinder basteln ein Holzwasserrad oder schmieden unter Anleitung am Amboss.

Photo

102 Mühle und Säge Hirslanden, ZH

Zwei Mahlgänge, 1868, Riementransmission, Oberschlächtiges Wasserrad, Ø 7,5 m x 1 m = 1 PS. Verschiedene Sichter und Getreideputzmaschinen. Sägerei: El-Mot. seit 1923. Zweistelzige, nicht betriebsbereite Einfachgattersäge. Sägerei: El-Mot. seit 1923.


Führungen von 9.00 –17.00 Uhr, Festwirtschaft durch den Quartiertreff.
Exklusiv: Pendelverkehr mit historischer Forchbahn zwischen Mühle Hirslanden und Thommen Sagi Hinteregg. (Anlage 107).

Photo

103 Oeli Marthalen, ZH

Bucher-Guyer Packpresse.


9.00 – 17.00 Uhr. Von der Nuss zum fertigen Oel. Es werden Nüsse gepresst und der ganze Ablauf erklärt.

Photo

104 Sägi im Tall Oberstammheim, ZH

Sägerei. Zweistelzige Einfachgattersäge, Transmissionen, mit Elektromotor angetrieben. Wagenfräse zum Besäumen der Bretter.


Von 10.00 – 16.00 Uhr in Betrieb, Festwirtschaft, Verkauf von Schnitzereien. Sägen und Vorstellung Balkenbehauen durch Team www.fachwerkerleben.ch.

Photo

105 Sagi Maur, ZH

Zweistelzige Einfachgattersäge. Übersetzung durch Zahnräder aus Holz / Eisen, Welle, Pulli;
Riementransmission. Oberschlächtiges Wasserrad aus Lärchenholz Ø 5,00 m


Sagi laufend in Betrieb mit Führungen, Verpflegung, Ausstellung «Unser Wald»,
Märchenerzählerin, Kinder basteln. Ausstellungen im Ortsmuseum Mühle und in der Burg Maur mit Kurzführungen. Detailprogramm siehe Inserat und Website Museen Maur.

Photo

106 Sagi Wisental Bassersdorf, ZH

Zweistellige Einfachgattersäge; von 1976 – 79 restauriert; Getriebe 3-stufig; 1 zu 22 übersetzt: teils Holzzähne, Metalltransmission: oberschlächtiges Wasserrad 5,4 m x 1,2 m, mit 42 Kammern, 2018 neu erstellt. Ausstellung: alte Holzwerkzeuge / Modell Gnepfe.


40 Jahre restaurierte Sagi Bassersdorf mit Festzelt und Musik; Schindelmacher, Holzschnitzer, Weissküfer, Drechsler, Korberin, Sagergruppe Stammheim, fahrbare Esse- und Sagivorführungen von 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

107 Thommen-Sagi, Hinteregg, ZH

Einstelzige Einfachgattersäge, Federbaum, hölzernes Kammrad Ø 3,7 m, 185 Holzzähne, Oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 5,7 m.


Am Mühlentag in Betrieb. Fotoausstellung mit historischen Bildern von Egg. Volkstümliche Unterhaltung, Verpflegung in Gartenbeiz oder Sagistübli.
Exklusiv: Pendelverkehr mit historischer Forchbahn zwischen Thommen Sagi Hinteregg und Mühle Hirslanden (Anlage 102).

Photo

108 Untermühle, Flaach, ZH

Wassermühle, oberschlächtig. Einrichtungen ab 16. Jh.: Getriebe / Mahlgang / Rölle / Aspirateur / Trieur / Sacklift.


9.00 – 20.00 Uhr. Präsentation von Mahlraum und Radstube. «Geschichte der Untermühle», «Mühlenarten» und «Müller und Mühlen». Verpflegungsmöglichkeit.

Photo

109 Mühlerama, Mühle Tiefenbrunnen, Zürich, ZH

Industriemühle von 1913. Sonderausstellung «Was essen wir morgen? Proteine für die Welt: Insekten im Fokus».


Sonderausstellung offen. Mühleführung 15.00 Uhr.

Photo

110 Mühle Kleeb, BE

Mehlautomat mit 2 WalzenstühlenBis 1943 durch ein Wasserred, bis 1986 durch eine Turbine, heute elektrisch angetrieben. Ca. 20% des Energiebedarfs wird mit Ökostrom aus dem Wasserwerk Aarberg gedeckt. Bei speziellen Anlässen läuft ein oberschlächtiges Demo-Wasserrad mit 60cm Durchmesser.

8.30-16.00 Uhr

Mühleführungen, Verkauf im Mühleladen, Festwirtschaft, Backwarenverkauf.