Mühlentag 2021 – ehehafte Rechte und Backen mit alten Getreide - 15.05.2021


Ehehafte Rechte und Backen mit alten Getreidesorten

   Die historischen Mühlen sind in einem neuen Spannungsfeld. Die althergebrachten Wasser- und Nutzungsrechte sind neu rechtlich auf dem Prüfstand und nicht mehr sichern. Wir widmen in diesem Jahr das Thema diesen ehehaften Rechten. 

   Wegen der Pandemie und der Absage im letzten Jahr, führen wir zudem das Thema zu den alten Getreidesorten weiter. Weitere alte Getreidesorten die wieder in Mode kommen sind Emmer, Einkorn, Kamut. Es braucht besonderes Wissen diese Getreide anzubauen, in der Mühle beim Verarbeiten zu Mehl, aber dann auch in der Backstube. Schaue den Müller*innen über die Schulter und beobachte die Anlagen in Betrieb. 

   Häufig sind die seit Jahrhunderten bestehenden Wassernutzungen mit der Natur verwachsen und bilden eigene ökologische Reservate wo die Biodiversität gelebt wird und sind gleichzeitig romantische Orte. Die Ein- und Ausläufe sind oft nur wenige hundert Meter lang und natürlich gewachsen, die Wasserräder geben das Wasser nach als Einleitung sauerstoffbeladen wieder dem Bach zurück. 

   Die Nutzung der hydraulischen Energie ist eins mit der Nutzung während mehr als 2000 Tausend Jahren in der Schweiz verbrieft. Häufig haben sich Teichlandschaften und Mühlenbach mit grossen ökologischen Nutzen bis heute erhalten können. 

   In den Anlagen findest Du das althergebrachte Handwerk und Wissen von Müller*innen, Öler*innne und Sager*innen und andere handwerklichen Berufen. Leute die die eigenen Anlagen pflegen, betreiben und unterhalten

   Eine Geschichte für kleine und grosse Kinder findest Du in der aktuellen Broschüre. Kennst Du die Geschichten vom Wassertropfen «Tropfli? Lies hier die Geschichte oder lass dir vorlesen.

Gedruckte Broschüre und Karte

    Du kannst die Version des gedruckten Führers 2021 gegen Einsendung eines adressierten und mit CHF 1.30 frankierten C5-Briefumschlages und gegen den Betrag von CHF 5.- bestellen. 

Digitale Broschüre und Karte

    Du findest die Standorte der Anlagen, die Agenda und die Beschränkungen am Mühlentag in der aktuellen Mühlentagsbroschüre. Plane deine eigene Tour. Finde hier die digitale Broschüre mit letzten aktuellen Informationen zur Anlage. Mit der mobilen Version kannst Du deine digitale Karte auf mobilen Geräten laden und nutzen.


Auch am Sonntag, 16. Mai 2021 geöffnet sind die Anlagen:


    Wir danken dem diesjährigen Hauptsponsor dem Bundesamt für Kultur, Bern. Den langjährigen Sponsoren Bühler AG, Uzwil, ShakeHands Software Ltd, Trubschachen und Haller und Jenzer AG, Burgdorf. Diese ermöglichen und den jährlichen Schweizer Mühlenführer herauszugeben. 


Karte

Karte für mobile Geräte

qr code


Teilnehmende Anlagen - deutsche Schweiz

Teilnehmende Anlagen

Photo

Barzmühle Bad Zurzach, AG

Antrieb mit Elektromotor. Kraftübertragung mit Transmission. Unterschlächtiges Wasserrad

* WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

* Mühle in Betrieb, Führung durch die Anlagen / Filmvorführung, Festwirtschaft. Geöffnet 11.00 – 18.00 Uhr.

Photo

Mühle Schwanden GmbH, BE

Der heutige Bau der Mühle Schwanden stammt aus den 1830er Jahren. An der gleichen Stelle stand aber schon früher eine Mühle. Bis ins Jahr 1982 war das Wasserrad noch in Betrieb. Heute produziert an derselben Stelle ein Wasserkraftwerk einen Teil des zum Betrieb der Maschinen benötigten Stroms. Röllgang und neue Dinkelschälmaschine für UrDinkel.

Am Mühlentag von 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet. Einblick ins Röllen und Mahlen.

Photo

Kulturmühle Lützelflüh, BE

Mühleeinrichtung inkl. funktionstüchtigem Mahlgang und mittelschlächtigem Wasserrad. Funktionstüchtige Knochenstampfe mit unterschlächtigem Wasserrad. Repräsentatives Gebäude von 1821. Halbwalmdach mit Querfirst und drei Ründifronten. Ständer- und Fachwerkkonstruktion über 2-geschossigem Mauersockel.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

Die Mühle Lützelflüh feiert 2021 das 200jährige Jubiläum! Die Jubiläumsfestivitäten sind rund um den Mühlentag geplant. Bitte informieren Sie sich vorgängig auf unserer Homepage über die Durchführung.
Mühlentag Betrieb ab 11.00 Uhr. Festwirtschaft und attraktives Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene, Pflanzenmarkt, musikalische Unterhaltung. Das Detailprogramm finden Sie auf unserer Homepage.

Photo

Rossbergsagi Oberwil, BE

Mit Wasserkraft betriebene Säge, wohl um 1700 erbaut. Erste Renovationsarbeiten 1975, Neueindeckung 1982, Wasserrad in Betrieb und Säge auf heutigem Stand seit 2015. Es handelt sich dabei um eine Zweistel- zengattersäge mit oberschlächtigem Wasserrad. Die Sägerei dient seither der Vorholzallmendkooperation der zweitgrössten Kooperation der Schweiz bei der Verarbeitung des Holzes für Zaunpfähle, Bretter und weiteres.

Die Säge ist ganztägig im Betrieb. Kleine Festwirtschaft wird angeboten.

Photo

Obermühle in Baar, ZG

Seit 2018 in Betrieb als Museumsmühle mit Steinmühle, Schleudersieb und Absackung, und altem Warenaufzug. Die Mehlmühle, eine Bühler hat den Betrieb 1991 eingestellt. Das Mühlengebäude ist renoviert. Die Gründung war von Feudalherren. Diese haben die Mühle an das Kloster Einsiedeln verschenkt. 1239 im Besitz Kloster Kappel. 1650 Familie Jakob Andermatt in Baar. Ab 1812 im Besitz der Familien Hotz. Neben der Mühle ist eine doppelt regulierte Kaplanturbine mit einer Leistung von 140 KW/h.

10.00 –17.00 Uhr, am Mühlentag ist das Kraftwerk in Betrieb und kann mit der Museumsmühle besichtigt werden.

Photo

Ölmühle Böttstein, AG

Oberschlächtiges Holzwasserrad (5.10 m Durchmesser) Kollergangmühle und Quetschmühle
Hammerwerk mit Keilpresse und Kammrad mit Holzzahnräder

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Führungen Ölmühle (11h, 13h, 15h), Führungen grosses Wasserrad (12 h, 14 h, 16 h) Rundgang Mühlebach mit Besichtigung Holz-Aquädukte (14 – 15h)

Falls es die Corona-Situation zulässt, Festbeizli (11 h – 17 h) mit Spezialitäten: italienische Bio-Salsiccia von Franco und K-Bräu-Biere und
Photo-Challenge (11 h – 17 h). Wir bieten engagierten Amateurphotographen attraktive Sujets historischer Zeitzeugen gekonnt in Szene zu setzen. Die besten Aufnahmen werden auf www.v-kmb.ch und www.hvbezirkzurzach.ch veröffentlicht.

Photo

Mittlere Mühle, Schinznach-Dorf, AG

Oberschlächtiges Wasserrad und funktionsfähiges Mahlwerk, Walzenstuhl.

10.00 – 17.00 Uhr, Führungen durch die Mühle, für Verpflegung ist gesorgt.

Photo

Schlossmühle Aarau, AG

Mühleeinrichtung aus Bözen im Fricktal, unterschlächtiges Wasserrad Ø 4 m, 1 m breit mit 30 offenen Schaufeln aus Holz undStahlachse. Mühle wird durch einen Elektromotor angetrieben. Getriebe mit Königswelle für zwei Mahlgänge und ein Mahlgang mit Sechskantsichter.

11.00 – 16.00 Uhr. Tag der offenen Schlossmühle: Baustellenbesichtigung und Einblick in die Produktwelt der Chalira Gewürzmühle Aarau.

Photo

Schlossmühle Hallwyl, Seengen, AG

Neu renoviertes Wasserrad; drei Mahlgänge davon eine Rölle, Sackanlage.

Gratiseintritt auf der Mühleinsel, Brotbacken für Kinder ab 11.30 Uhr, sofern das BAG und die kantonalen Richtlinien es erlauben.

Photo

Historische Sagi Menziken, AG

Wasserrad und Elektromotor, einfache Gattersäge.

Von 9.00 Uhr – 17.00 Uhr.

Photo

Wyssebacher Sagi, Boswil, AG

Zweistelzige Einfachgattersäge, Antrieb durch oberschlächtiges Wasserrad aus Holz, 100-jährige Wagenfräse mit Antrieb durch Francisturbine von 1924.

Ab 09.00 - 16.00 Uhr freie Besichtigung der Sagi, regelmässige Führungen und Sagi-Vorführungen während des Tages, Verpflegung in Sagi-Wirtschaft.

Photo

Ferrenmühle Kleinwangen, LU

Die Ferrenmühle ist eine historische Mühle, welche in Gebäuden produziert, die zum Teil (Mühle) aus dem 1620er-Jahren stammen. Allerdings ist der Standort der Mühle bereits im Mittelalter dokumentiert. Neben der Mühle befindet sich eine Getreideannahmestelle und zwei Röllgänge.

Die Mühle ist von 10.00 – 16.00 Uhr im Betrieb. Führung durch die Mühle und das Getreidesilo. Verpflegungsmöglichkeit vor Ort. Laden offen.

Photo

Sägerei Rotgut, Wiggen, LU

Horizontalgattersäge produziert durch die Firma Kirchner aus Leipzig um ca. 1935; Mit 1 – 3 Sägeblättern, Scheitelzahnung. Vorschubantrieb des Sägewagens mittels Friktionsgetriebe. Antrieb durch einen Elektromotor mit bloss 6 PS / 950 Umdrehungen pro Minute, mit einem Schwungrad.

Ab 10.00 -16.00 Uhr. Sägerei in Betrieb. Erklärung der Anlage. Ausstellung von einigen Stationär-Motoren.

Photo

Bachgrabesagi, Unterlangenegg, BE

Sägerei, angetrieben über eine Transmission von einer Francisturbine, die um 1930 das Wasserrad ersetzt hat. Die Säge kann als Einfachgang für Stämme mit Durchmesser über 50 cm oder mit einem Vollgatter- einsatz für dünnere Stämme betrieben werden. Die Anlage wurde um 1830 erbaut und mit Wasser der Rotache betrieben.

Die Säge wird für Besucher in Betrieb gesetzt und kann besichtigt werden.

Photo

Saagi am Mülibach, Steffisburg, BE

Mittelschlächtiges Kropfrad 4,35 m. Zweistelzige Einfachgattersäge.
Der Mühlenbachweg mit weiteren interessanten Mühlenanlagen entlang der Zulg ist ein Spaziergang wert.

Sägen von 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

Grabenmühle Sigriswil, BE

Zwei oberschlächtige Wasserräder, Ø 2,6 m, 0,7 m Breite, 30 Kammern, Eiche-Stahl / Stahl 7 U / min. Übersetzung 27-fach, Getriebeausgang 202 U / min. Riemenscheibe Ø 0,6 m. Asynchrongenerator 1030 U / min. Leistung 1400 W.

Besichtigung der Anlage, Wasserräder mit Stromerzeugung, Forellen, Hirsch- und Alpakazucht, Goldmine. Verkauf von fangfrischen und geräucherten Forellen. Imbiss im Beizli.

Photo

Dorfmuseum «Alte Mühle» Wilderswil, BE

Oberschlächtiges Wasserrad (ersetzt 2013), Ø 3,54; 0,5 / 0,45 m breit; 30 Kammern; 2 x 6 Holzspeichen; Sterne und Welle aus Guss / Stahl. Das durch das Wasserrad angetriebene Räderwerk (Rekonstruktion 1993) besteht aus einer Reibe (Reibstein auf Flachsbett) und einer Stampfe mit 2 Stösseln für das Zerstampfen von Eichenrinde und Knochen. Das Wasserrad ist im Sommer immer in Betrieb. Das Räderwerk wird während den Museumsöffnungszeiten vorgeführt.

Besichtigung des Räderwerks und ausstellung zur flachproduktion + verarbeitung

Photo

Ballenberg-Mühlen, Freilichtmuseum, Hofstetten bei Brienz, BE

Getreidestockmühle (horizontales Wasserrad), Getreidemühle (vertikales Wasserrad), wasserbetriebene Gattersäge, Knochenstampfe und Leinsamenstampfe.

Das Freilichtmuseum ist ab 10. April 2021 geöffnet. Beachten Sie die besondere Lage Massnahmen.

Getreidestockmühle (horizontales Wasserrad), Getreidemühle (vertikales Wasserrad), wasserbetriebene Gattersäge sind in Betrieb.

Die Ballenberg-Mühlen sind im Einsatz: die wasserbetriebene Säge aus Rafz ZH und die beiden Walliser Mühlen aus Naters VS und Törbel VS.

Photo

Historische Säge Schwarzwaldalp, BE

Zweistelzige Einfachgattersäge, wassergetriebene Hobelmaschine, oberschlächtiges Wasserrad Ø 3,40 m, 1,04 / 1,16 m breit; 30 Kammern zu je 55 l, Stahlachse, 2 x 6 Speichen, Holzgerinne auf Gerüst. Bei Sägebetrieb 18 – 20 U / min., max. 22 U / min. Erbaut 1896. Ulrich Thöni kauft 1900 das Areal mit der Säge und baut das Kurhaus. Das Kurhaus brannte 1943 ab. Die Stiftung «Pro Säge Schwarzwaldalp» hat die Säge 1999 / 2000 restauriert.

Mühle in Betrieb, Führungen und Vorführungen alter Techniken. Die Öffnung ist abhängig von der Schneesituation. Infotelefon: 033 971 35 15. Verpflegung und Unterkunft im Restaurant Schwarzwaldalp: www.schwarzwaldalp.ch.

Photo

Oele Münsingen, BE

Ölmühle. Öle, Wasserrad (ohne Antriebsfunktion der Anlage). Knochenstampfe, Petrolmotor, Nagelschmiede, Schuhmacherei, Öllampenausstellung, Ölemodell.

* Reduziertes Programm auf Grund der Pandemie. Am Mühlentag ölen wir auf der 300-jährigen Anlage, Gratisapéro, Führung durch die Ausstellung «Feuer und Licht», der Messerschmied oder Korber wird sein Handwerk vorführen.

Photo

Hofenmühle Wohlen bei Bern, BE

Getreidemühle, Meyerautomat, ältere Getreideputzerei, Röllgang für die Kornentspelzung. Kunden- und Handelsmühle bis 1994 in Betrieb. Wurde im 18. und 19. Jh. mit drei oberschlächtigen Wasserrädern betrieben. Ab 1920 Francisturbine mit Hilfsmotor und Transmission. 1954 Umbau auf Meyerautomat. 2010 Umbau der Wasserkraftanlage zur Stromproduktion. Die interessante Häusergruppe steht unter nationalem Denkmalschutz und erhielt 2015 den Anerkennungspreis der Berner Denkmalpflege.

Brot- und Mehlverkauf. Spezielles Thema: Welche alten Getreidesorten gibt es und wie entstehen neue Getreidesorten?

Photo

Flühlenmühle, Gümmenen, BE

Wasserrad oberschlächtig, Räderwerk und ein Mahlgang mit Sechskantsichter restauriert und funktionsfähig.

Ofenhaus mit grossem Holzbackofen

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*10.00 – 17.00 Uhr. Schaumahlen, Führungen, Verkauf von Brot aus dem Ofenhaus und Festwirtschaft mit feinen Spezialitäten aus dem Holzofen (Pizza, Kuchen).

Photo

Alte Mühle Dotzigen, BE

Getreidemühle, Kundenmühle bis 1965 mit zwei Mahlgängen und einem Röllgang Fruchtputzerei 1. Stock oberschlächtiges Wasserrad aus Metall 3,76 m und 30 Schaufeln. Der Mühlekanal ist saniert und die Anlage wieder gängig gemacht.

Führungen durch die Anlage, Mahlen von Dinkel und Weizen, Apéro und Verpflegung im idyllischen Garten.

Photo

Mühle Büren an der Aare, BE

Ehem. zwei Mahlgänge, ein Mahlgang restauriert mit Sechskantsichter, oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 6 m, 48 Kammern 0,50 / 0,40 m breit, Nabe aus Guss mit 8 Speichen aus Holz und ausgeklügelter Wellenlagerschmierung. Ehemals drei Weiher, zwei noch in Betrieb mit Düker und gepflegte Gartenanlage und kleines Nebengebäude «Stöckli» mit Holzkochherd.

Am Mühlentag 10:00 - 16:00 Uhr offen, Schaumahlen, Führungen durch die Anlage. Programm gemäss den aktuellen Covid 19 Bestimmungen des BAG.

Photo

Grabenöli Lüterswil, SO

Ölmühle aus dem 16. Jahrhundert. Kollergang mit stehendem Stein, Ofen holzbeheizt mit Rührwerk, Keilpresse mit Konterkeil, hölzernes Zahnradgetriebe, Hanf und Flachsreibe.

Samstag und am Sonntag Ölmühle in Betrieb. Herstellung von Baumnussöl, Verkauf von Nussöl und Nussmehl, einfache Verpflegungsmöglichkeit mit unter anderem dem weltberühmten Ölikaffee und Grabenöli-Nusskuchen

Photo

Lochmühle Welschenrohr, SO

Oberschlächtiges Wasserrad, Ø 6 m mit 45 Kammern. Restaurierter Mahlgang, Getriebe und Kammräder.

*Freie Besichtigung von 10.00 - 17.00 Uhr.

Wasserrad und Mühle in Betrieb, die anwesenden Müller geben gerne Auskunft.

Photo

Sagi Heimenhausen, BE

Zuppinger Niedergefällerad. 2-stelziger Einfachgang.

9.00 – 17.00 Uhr. Säge läuft den ganzen Tag. Pizza und Getränke im Festzelt.

Photo

Farbhaus Bauernhof-Bleiche, Rohrbach b. Huttwil, BE

Unterschlächtiges Wasserrad mit Kammrad, Transmission, 250-jährige Kollergangmühle und 100-jährige Futtermühle.

Mühlentag ab 10.00 Uhr. Besichtigung altes Stauwehr und Mühlen in Betrieb, 400-jähriges Haus eine alte Bleiche. Ausstellung und Vorführung alter Maschinen und Geräte. Bewirtung.

Photo

Sägemühle Kröschenbrunnen, BE

Ossberger / Banki Turbine mit Druckrohr und Übersetzung, Königswelle und Generator in Betrieb seit 1994. Vorher Sägemühle, Öle, Stampfe, Knochenstampfe, Mühle, alte Post. Der Mühlenplatz geht auf 1608 zurück, als der Gummer die erste Konzession erhält eine Mühle zu bauen. 1681 wird der Mühlenbach am heutigen Gewerbekanal gebaut. Gerbe, Loh- und Knochenstampfe, Walke, Wagnerei, Getreidemühlen, Säge und zeitweise Öle waren die alten Gewerbe.

10.00 –17.00 Uhr, am Mühlentag ist das Kraftwerk in Betrieb. Spaziergang am Gewerbekanal.

Photo

Olti Saagi, Oltingen, BL

Funktionstüchtige Einfachgattersage mit oberschlächtigem Wasserrad. Baujahr um 1825. Wasserrad neu erstellt 2013. Ø 6,6 m.

Säge in Betrieb. Samstag von 11.00 bis 16.00 Uhr.

Photo

Graf Mühle Maisprach, BL

Zwei Mehlmühlen, Walzenstuhl, zwei oberschlächtige Wasserräder.

Mühliladen offen.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!
Wegen des Coronavirus am Mühlentag kein Zusatzprogramm!

Am Mühletag-Samstag freie Besichtigung der Mühlen.

Photo

Brüglingen Mühlemuseum, Merian Gärten Basel, BL

Mühle aus dem 16. Jh., 1892 Antrieb ersetzt, Mühlradmechanismus, unterschlächtiges Wasserrad, zentraler Antrieb mit Kammrädern, Walzen- und Oberläuferstuhl, Müllereigeräte-Sammlung.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Programm Mühlentag: 13.00 – 17.00 Uhr. Das Wasserrad läuft, die Müllersleute beantworten Fragen und zu jeder vollen Stunde startet eine kleine Führung durchs Museum. Je nach Pandemielage informieren Sie sich im Internet.

Photo

Basler Papiermühle, BS

Mittelschächtiges Wasserrad aus Holz, Ø 4,80 m, Hadernstampfwerk und Kollergang, Wellbau. Aktive Werkstätten für Kundenaufträge und Eigenbedarf, Aktivstellen für Besucher zum selber Hand anlegen. Dauerausstellung zu Papier, Schrift und Druck.

Den eigenen Papierbogen schöpfen, setzen und drucken, mit Tinte und Kiel schreiben, Marmorpapier selber herstellen.

Photo

Flühmühle, Flüh, SO

Mühlestuhl und Plansichter O. Meyer & Cie., Solothurn. Francisturbine. Die Anlage ist zurzeit nicht in Betrieb.

13.00 – 19.00 Uhr. Besichtigung Mühleraum. Kleine Ausstellung mit Bildern über die Geschichte und Bauphasen der Mühle.

Sonstige Informationen ab Mitte April unter www.fluehmuehle.ch.

Photo

Alti Saga Parpan, GR

Zweistelzige Einfachgattersäge.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

Wir erwägen den Mühlentag 2021 – am Tag des Denkmals durchzuführen (11.9.2021)

Schausägen, Führungen und Festwirtschaft.

Photo

Alte Mühle Zorten, Lenzerheide, GR

Bis 1919 wurde die Mühle in Zorten durch ein Wasserrad angetrieben. Sie musste dann einem Neubau weichen und wurde im Ortsmuseum wieder aufgebaut. Leider ist das Wasserrad nicht mehr vorhanden. Die Mühle hat heute einen elektrischen Antrieb und ist noch voll funktionsfähig.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*13 – 17 Uhr. Bäuerinnen backen im nahen Gemeinschaftsbackhaus «Pastroin» Brot. Chorn wird gemalen in der alten Mühle, Brotverkauf im Museum Vaz/Obervaz , Kaffee und Gebäck im Mühlenstall und gratis Eintritt und Führungen im Museum. Zur vollen Stunde wird gemahlen – zu halben Stunde finden Museumführungen statt.

Photo

Historische Werkstatt, Mulin Schnaus, GR

Mechanische Werkstätte zur Pflugfabrikation. Wasserrad mit 75 m langer Seiltransmission. Vollständig eingerichtete Werkstatt zur Metall- und Holzbearbeitung: Schleifstein, Drehbank, Ventilator für Esse, Ständerbohrmaschine, Bandsäge, Hobelmaschine. Alles angetrieben durch hinterschlächtigen Schnellläufer (Waschel) aus Holz mit 37 gekrümmten Blechschaufeln. Ø 1,6 m.

10.00 – 17.00 Uhr, Führungen nach Bedarf, Dauer ca. 1 Std. Das Gigerseeli, welches als Speichersee dient, und der Waldlehrpfad laden zur Besichtigung ein. Musikalische Unterhaltung und Festwirtschaft im Zelt.

Photo

Fallun e cascharia Disla, Disentis/Mustér, GR

Stockmühle für Getreide mit Ammann-Mahlgang, Leinsamenstampfe und Oele, Sägerei alles mit Wasserräder angetrieben und in Nebengebäude Webstuhl, Sennerei mit kleinem Museum.

10.00 bis 17.00 Uhr werden alle Anlagen in Betrieb sein. Festwirtschaft auf Platz.

Photo

Rohrmühle Klosters, GR

Beutelmühle wasserbetrieben.

Besichtigung mit Mahlbetrieb 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

Kornmühle Braggio, Calancatal, GR

Kornmühle für Kleinmengen. Ein Mahlgang mit Trommelsieb. Kornmühle Marke Ammann für Brot und Futtergetreide. Ein Mahlgang mit Trommelsieb. Die Anlage ist im Originalzustand von 1944 erhalten. Die Antriebstechnik wurde von Wasserkraft auf Benzinmotor mit Riemenantrieb umgestellt. Die Bergbauern von Braggio nutzten die Mühle, um die Selbstversorgung mit Mehl aus eigenem Kornanbau sicherzustellen.

10.00 – 16.00 Uhr. Besichtigung und Betrieb der Mühle. Kleine Ausstellung mit historischen Fotos im Mühlegebäude. Im ganzen Dorf verschiedene Aktivitäten und gastronomische Angebote.

Photo

Muglin Mall, Sta.Maria, GR

Mühle / Muglin Mall, 1676. Seltene unterschlächtige Strauberräder, welche die Wasserkraft auf den Mahlgang und auf die drei Hammerstampfen übertragen. Ausstellung der Geräte “Vom Korn zum Brot”.
Muglin vegl construi cun roudas e pigliotta da jotta e chonva, fuorn da paun e stüva dal mugliner.

Der diesjährige Schweizer Mühlentag widmet sich dem Thema «Die alten Getreidesorten bei der Verarbeitung und beim Backen». Anhand von Anschauungsmaterial erfahren die Besucher bei einem Vortrag allerlei Neues und Interessantes über die alten Getreidesorten und deren damaliger Verarbeitung. Besichtigung Strauberräder, Getreidemühle, Gersten- und Hanfstampfe. Es gibt auch eine schmackhafte Gerstensuppe.
Visita dal muglin, roudas, pigliotta e fuorn in plaina funcziun.

Brünig oder Luzern nach Giswil Kleinteil Panoramastrasse 
Wasserrad Direktantrieb
Mühletag: 10.00 bis 17.00 Führungen. Säge, Wäscherei, altes Handwerkzeug, Schärfen von altem Werkzeug
Herstellung von Träschstöckli

Schlegelsäge Kleinteil, Giswil, OW

Schlegssäge Wasserrad Direktantrieb.

10.00 bis 17.00 Uhr, Führungen Schlegelsäge, Wäscherei
Herstellung von Träschstöckli, Schärfen von alten Werkzeugen

Photo

Grotzenmühle GmbH, Einsiedeln, SZ

Getreidemühle und Mehlherstellung.
Die Getreidemühle wird auch mit eigenem Strom einer Francisturbine betrieben. Aktive Mehlmühle mit vier Meyer-Walzenstühlen und Plansichter. Leistung der Mühle 350 kg/pro Std.

Mühlenbesichtigung und Verkauf von Mehl.

Photo

Beistampfi Nesslau, SG

Wellbaum mit Nocken, welche die sechs Stempel einzeln anheben. Handbetriebenes Schüttelsieb für Stampfmaterial. Oberschlächtiges Wasserrad Ø 2,40 m, 0,60 m breit.

10.00 – 15.00 Uhr. Führungen, kleine Festwirtschaft.

Photo

Grabser Mühlbach, SG

Künstlich angelegter Gewerbebach mit 9 zum Teil noch vollständig erhaltenen Anlagen. Funktionstüchtig sind noch: Wasserfassung, zwei Hammerschmieden, Waschküche, Stromgewinnung über Wasserrad und Niederdruckturbine, Schafwollwäschrei, Werkzeug- und Messerschmiede, Maismühle, Kleinkraftwerk mit Francis-Schachtturbine.

Am Mühlbach Grabs findet in diesem Jahr kein herkömmlicher Mühlentag statt, wie er alle 2 Jahre angeboten wird. Je nach Pandemielage behalten wir uns vor, im kleinem Rahmen ein Angebot in den Mühlen zu zeigen. Unter www.grabser-muehlbach.ch sind die letzten aktuellen Informationen zur Veranstaltung unserer Anlagen zu finden.

Photo

Alte Hammerschmiede Mühlehorn, GL

Oberschlächtiges Wasserrad und drei Schanzhämmer.

In Betrieb von 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr. Show-Schmieden und Ausstellung der Arbeiten von Christian Zimmermann im Garten und in der Galerie.

Photo

Hofersäge Appenzell, AI

Ehemalige Sägerei bis 1973; seit 2001 Stromerzeugung mittelschlächtiges Wasserrad aus Holz und Metall, Ø 5,5 m, 1,7 m breit, 56 Schaufeln, 12 U/min; Holzkammrad aus Eichen- und Hagebuchenholz Ø 3,0 m, 160 Zähne; Eisenritzel; Schwungrad aus Holz; Asynchrongenerator 15 kW; Wasserkanal mit 3 Wasserfallen.

Am Mühlentag sind Wasserrad und Kraftwerk in Betrieb. Bewirtung bei der Gelateria direkt neben dem Wasserrad.

Photo

Kraftzentrale Seidenweberei Schönenberg, TG

Die Kraftzentrale umfasst drei Wasserkraftanlagen, davon eine doppelte Francisturbine, dazu eine Dampf- erzeugungsanlage und eine Notstromgruppe. Die älteste Turbinenanlage wurde 1862 erbaut.


*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Am Mühlentag ab 10.00 Uhr signalisierter Rundgang.

Photo

Säge Buch, SH

Sägerei, Hanfreibe. 2-stelzige Einfachgattersäge, unterschlächtiges Strauberrad aus Holz, ca. 3,5 m. Antrieb durch Elektro-Wasserpumpe. Eigentum der Heimatvereinigung Buch-Hemishofen-Ramsen.

Keine Teilnahme, Wasserrad läuft. Aussenbesichtigung möglich.

Photo

Handwerksmuseum Gattersagi Buchberg, SH

Vollgattersäge mit Schleifring-Ankermotor von Landert & Weber 1923. Der Vorschubeinsatz, Pat. 1918, Hr. Joss, Frauenfeld, funktioniert genial. Durch Robert Kern mit Männerriegenkollegen wurde die 3,5 Tonnen schwere Anlage vor dem Verschrotten gerettet und im neu erstellten Museumsgebäude platziert. Sie bildet das Herzstück des Handwerksmuseums Gattersagi Buchberg. Neue Ausstellung über den alten Beruf «Säger».

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*10.00 – 17.00 Uhr Sägebetrieb, Ausstellung Beruf «Säger", neue Transmission, drei Gattersägen im gleichen Raum. Museumsführungen und einfache Festwirtschaft. Alles gemäss dannzumal gültigen Regeln.

Photo

Mechanische Werkstatt Wiesental, Eschlikon, TG

Pelton-Turbine. Die Werkstatt ist in dem Zustand erhalten, wie sie der Mechaniker Ulrich Leutenegger vor seinem Tod im Jahr 1932 verlassen hatte. Der Weiher mit dem gestauten Wasser, die Turbine mit der Transmission zum Antrieb der Werkzeugmaschinen, die Esse, die Werkbänke mit den Werkzeugen. Haus «Wiesenthal» 1868 als Gerberei erbaut. 1873 Werkstattanbau mit Wasserrad. Mech. Werkstatt ab 1875. Turbine und Wasserzufuhr 2016 restauriert.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Führungen zu jeder vollen Stunde, 10.00 – 16.00 Uhr Festwirtschaft.

Photo

Antico Mulino del Precassino di Cadenazzo, TI

Il Mulino del Precassino è composto da due macchinari: un mulino a palmenti e una pesta a doppio mortaio. Il progetto ha ridato valore a questo opificio che costituisce una testimonianza di rilievo della storia di Cadenazzo rendendolo attrattivo ed inserendolo in un nuovo ed ampio contesto di valorizzazione del territorio territorio denominato “le Terre del Ceneri” che comprende un itinerario escursionistico a valenza didattica e culturale innaugurato nel 2020. La ricostruzione della pesta distrutta da un’alluvione circa due secoli fa ha reso possibile il funzionamento di questo macchianario completamente nuovo, funzionante ed unico in Ticino.

Durante la giornata verrà avviata la pesta. A causa della delicata situazione sanitaria attuale, saranno presi i provvedimenti necessari.

Photo

Macchine idrauliche di Fusio, TI

Mulino a ruota orizzontale per la segale, pesta a ruota verticale per cereali e canapa, sega e falegnameria a forza idraulica, centralina elettrica, esposizione didattica.

11.00 – 16.30. Macinazione della segale, brillatura dell’orzo, taglio di tronchi, dimostrazioni e visite guidate in I, F, D, vendita di farina di segale e crusca.

Photo

Stiftung Bielen-Säge, Unterschächen, UR

Säge: 2-stälzer Einfachgatter, Transmission, Holzwasserrad 3,5 x 1 m, Wasserkanal direkt am Hinterschächen aus dem Brunnital. Sägewerk von nationaler Bedeutung, erbaut 1850.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*10.00 – 16.00 Uhr. Besichtigung, Betrieb, Vorführung und Kaffee ist offeriert. Getränke, Kleinimbiss auf Platz. Sonderausstellung zum Klausenrennen, Bilder, Texte mit der exklusiven Original- Zeitmessung von 1922 – 1934.

Photo

Huilerie et Moulin Dessous-Tours, Corcelles-près-Payerne, VD

Huilerie, Moulin à grain, Battoir, 19ème et 20ème siècle. Moteur électrique de 1918. Installations du milieu
du 19ème siècle et 1918 – 1940. Huilerie active: moteur électrique, concasseur, poêle à bois, presse hydraulique. Moulin à grain: double Soder (Lenzbourg), aplatisseur à avoine, monte sacs, broyer à disques. Battoir avec Batteuse à céréales, installations de nettoyage.

Démonstration de l’huilerie en fonction.

Photo

Alte Säge Turtmann, VS

Einfachgattersäge mit oberschlächtigem Wasserrad, Ø 3,46 m und Kännel von 0,9 m Breite am Gewässer der Turtmänna.

8.00 Uhr bis 16.00 Uhr Sägerbetrieb. Ganztags Kantinenbetrieb.

Kornauslauf der Dorfmühle Erschmatt

Dorfmühle in Erschmatt, VS

Die Mühle ist Teil des Weges vom Roggen zum Brot. Sie wurde von einem Privatmann zusammen mit einer Sägerei (Seitengatter) vor rund 80 Jahren installiert. Elektromotor mit Riemen. Er fasste Wasser und baute einen eigenen Generator mit Wasserantrieb für die Stromversorgung für die Mühle und das Dorf.

Am Mühletag 11.00 – 17.00 Uhr. Pizza und Kantine in der Burgerstube. Führungen vorbei an Mühle, Sortengarten, Stadel etc. Choru ist die Bezeichnung für das wichtigste lokale Getreide, den Roggen.

Photo

Dorfmühle Eischoll, VS

Stockmühle – Horizontalrad.

Mühle in Betrieb – Führung durchs Dorfmuseum.

Photo

Dorfmühle Trogdorf, Ausserberg, VS

Oberschlächtiges Wasserrad mit Riementransmission zum Mahlstock. Technik: Beginn 20. Jh.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

* 10.00 – 17.00 Uhr. Demonstration der Mühle in Betrieb Mahlen von Roggen.

Photo

Mühle Urchigs Terbil, Törbel, VS

Stockmühle mit wasserangetriebenem Horizontalrad.

14-17 Uhr Führungen durch die Gebäude am Törbelbach.

Photo

Stockmühle, Selkingen Goms, VS

Stockmühle mit Quarzsteinlager, Kontrollsieb und Kleiekotzer.

Offen von 10.00 – 16.00 Uhr.

Photo

Mühle Oberwald, VS

Getreidemühle mit oberschlächtigem Wasserrad.

Am Schweizer Mühlentag ist die Anlage noch geschlossen.
Am 17.Juli ist Backhüsfest und die Mühle ist von 9.00 – 20.00 Uhr offen.

Photo

Alte Säge und Mühle Thalwil, ZH

2-Stelzige Einfachgattersäge Wagenfräse. Mühleneinrichtung aus Acla /GR. Mühlenbach mit geschlossenem Wasserkreislauf mit Pumpe 70 l / s. in Betrieb 7 l / s im Leerlauf. Wasserrad oberschlächtig Ø 5,4 m, 0,65 m breit, 10 Speichen, 50 Wasserkammern.

Mehlverkauf. Die Anlagen sind in Betrieb und können besichtigt werden.

Photo

Alti Sagi Stockrüti, ZH

Einfache Gattersäge, angetrieben über ein oberschlächtiges, rückwärts laufendes Wasserrad, mit integrierter Seitengattersäge und Wagnerei.

10.00 – 16.00 Uhr. Tag der offenen Türe mit Sägebetrieb, Wagnerei-Vorführung, Sagi-Wettbewerb und Festwirtschaft.

Photo

Drechslereimuseum Kleintal VED, Steg im Tösstal, ZH

Wasserfassung am Fuchslochbach speist das Kleinstauwerk mit 300 m3 Inhalt. Die Druckleitung betreibt eine Poncelett-Turbine Baujahr 1869 und die Transmission im ganzen Gebäude.

Ab 10.00 bis 15.00 Uhr jede volle Stunde Gratis-Führung durch die ganze Anlage. Ab Bahnhof Steg Gratis-Taxi gemäss Fahrplan in die Drechslerei.

Sehr grosse Auswahl an Getreidemühlen-Flockern und Zubehör - inkl. Service-Stelle

Frohkost - Acherschollä Wetzikon, ZH

Steinmühlen Flockenpressen (Quätschen) und Verwirbelungstechnik. Grosse Ausstellung von Getreidemühlen und Flockenquätschen von der Reisemühle bis zum gewerblichen Einsatz von Hand oder elektrisch für den Haushalt, Hofladen, Kantine, Bäckerei oder vieles mehr. 32 Jahre Erfahrung und Servicestelle.

Verkauf am Mühlentag von 9.00 – 16.00 offen.

Photo

Museum Neuthal Textil- und Industriekultur, ZH

10 kW Girardturbine mit Wehr und Kraftübertragung zur Fabrik mittels Seiltransmission. Im kapellenartigen Werkstattgebäude mit historischer Schlosserei und Schreinerei erlebt der Besucher die Funktionsweise der Riementransmission sowie die alten Metall- und Holzbearbeitungsmaschinen im Betrieb.

10.00 – 16.00 Uhr. Die Wasserkraftanlage mit Seiltransmission und die Maschinen in der Werkstatt sind in Betrieb.

Photo

Sagi Reismühle Hegi, Winterthur, ZH

Zweistelzige Einfachgattersäge. Kammrad mit 132 Hagebuche-Zähne. Mittelschlächtiges Wasserrad aus rostfreien, verschraubten Stahlplatten (2003). Wasserrad mit 4,1 m Durchmesser, Gefälle 2 m, 4 – 7
U/min mit 36 Kammern, 6 Holzspeichen. Wassermenge 12 m3/min. Sägeblattschleifmaschine. Reste einer ehemaligen Hanfreibe im Untergeschoss.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Demosägen und Führung durch die Anlage und Spaziergang entlang dem Kanal zum Wehr und der Fischtreppe, Festwirtschaft, Handsägen.

Photo

Haumüli Embrach, ZH

Einfachgattersäge: Wasserrad 4,6 m, oberschlächtig, Antrieb wahlweise Motor oder Wasserrad. Mühle: Wasserrad 4,5 m, oberschlächtig, Zwei Mahlsysteme, Mahlgang und Sechskantsichter, Zeitstand ca. 1880, Walzenstuhl und Plansichter, Zeitstand um 1930.

Freie Besichtigung von 10.00 – 17.00 Uhr. Mühle und Säge in Betrieb, die anwesenden Müller und Säger geben gerne Auskunft, offene Werkstatt. Zum 25-jährige Bestehen unseres Vereins haben wir eine kleine Ausstellung. Neu renovierte Wasserräder im finalen Arbeitsabschluss.

Photo

Geigenmühle Neerach, ZH

Getreidemühle mit oberrückschlächtigem Wasserrad (Ø 7,8 m), Mahlgang mit Steinen, Stand der technischen Einrichtung um 1880.

Führungen durch die Anlage ab 10.00 – 17.00 Uhr, Mühlencafé, Mehlverkauf. Verschiedene Handmühlen für Kinder.

Photo

Sagi Wisental Bassersdorf, ZH

Zweistellige Einfachgattersäge von 1976 – 1979 restauriert, Getriebe 3-stufig 1 zu 22 übersetzt, teils Holzzähne, Metalltransmission oberschlächtiges Wasserrad 5,4 m x 1,2 m, mit 42 Kammern, 2018 neu erstellt. Ausstellung über alte Holzwerkzeuge und Modell Gnepfe.

Öffentliche Vorführungen ab 10.00 – 16.00 Uhr. Würste und Getränke im Takeaway. Attraktion Störbrenner.

Photo

Mühle und Säge Hirslanden, ZH

Zwei Mahlgänge, 1868, Riementransmission, oberschlächtiges Wasserrad, Ø 7,5 m x 1 m = 1 PS. Verschiedene Sichter und Getreideputzmaschinen. Sägerei mit El.-Mot. seit 1923. Zweistelzige, nicht betriebsbereite Einfachgattersäge.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Führungen von 9.00 –17.00 Uhr, Festwirtschaft durch den Quartiertreff. Nur am Mühlentag Pendelverkehr der Forchbahn zwischen Burgwies und der Thommen Sagi in Hinteregg mit nostalgischem Forchbahnzug (Anlage 100).

Photo

Sagi Maur, ZH

Zweistelzige Einfachgattersäge. Übersetzung durch Zahnräder aus Holz / Eisen, Welle, Pulli Riementransmission. Oberschlächtiges Wasserrad aus Lärchenholz Ø 5 m.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Wegen der Pandemie ist am Mühlentag die Anlagen nicht in Betrieb. Weiteres Jahres-Detailprogramm siehe Website Museen Maur.

Photo

Thommen-Sagi, Hinteregg, ZH

Einstelzige Einfachgattersäge, Federbaum, hölzernes Kammrad Ø 3,7 m mit 185 Holzzähnen, oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 5,7 m.

*WEGEN DES CORONAVIRUS AM MÜHLENTAG NICHT GEÖFFNET!

*Am Mühlentag in Betrieb. Fotoausstellung mit historischen Bildern von Egg. Exklusiv ist der Pendelverkehr mit historischer Forchbahn zwischen Thommen Sagi Hinteregg und Mühle Hirslanden (Anlage 98).

Photo

Museum Stoffels Säge-Mühle Hohenems,

Eine weltweit einzigartige kulturgeschichtliche Dokumentation über 2000 Jahre Mühlentechnik.

Museumsführung mit Filmvorführung vom Korn zum Brot alle 1,5 Stunden in deutsch und je nach Bedarf auch in englisch.

Coronavirus: Beachten Sie mögliche Einschränkungen in der Grenzgegend.